Wann:
17. April 2018 um 19:30 Europe/Zurich Zeitzone
2018-04-17T19:30:00+02:00
2018-04-17T19:45:00+02:00
Wo:
Saal Roter Turm Baden
Rathausgasse 5
5400 Baden
Preis:
kostenlos

Textlektüre und Textarbeit

Die Thematik der Migration, des Fremdseins und des Umgangs mit Fremden wird in den heiligen Schriften des Judentums, des Christentums und des Islam vielfach aufgegriffen und reflektiert. Dabei geht es aber um mehr als rein moralische oder etwa sozial-ethische Aspekte des Umgangs mit Fremdheit und mit den Fremden. Dem Fremden begegnen und selbst fremd zu sein berühren im Judentum, Christentum und im Islam die zentralen Aspekte des eigenen Gottes- und des Menschenverständnisses.

Gastreferenten:
Rifa’at Lenzin, Dr. phil., Fachleiterin Islam, Zürcher Institut für interreligiösen Dialog, ZIID
Annette Böckler, Dr. theol., Fachleiterin Judentum, Zürcher Institut für interreligiösen Dialog, ZIID
Samuel M. Behloul, Dr. phil., Fachleiter Christentum, Zürcher Institut für interreligiösen Dialog, ZIID

Fremdsein und Umgang mit Fremden in den Schrifttraditionen des Judentums, Christentums und des Islam

Teilen über