Beschreibung/Ziel
Nicht nur Anderssprachige sollen unsere deutsche Sprache lernen. Es ist auch sinnvoll, wenn Pfarreiangehörige und in der Pfarrei Tätige die Sprachen ihrer unterschiedlichen Pfarreimitglieder kennen. Dabei sind verschiedene Modelle von Sprachkursen denkbar.

  • Lockere Treffen in einem Sprachkaffee, in dem die Leute ihre unterschiedlichen Sprachkenntnisse austauschen.
  • Organisation und Koordination von Tandems, wo zwei Menschen sich gegenseitig über längere Zeit ihre Sprache beibringen
  • Professioneller Sprachkurs für beruflich und freiwillig Tätige in der Sprache, die in der Pfarrei besonders wichtig ist

 
Experten/Kooperation

  • Anderssprachige Mitglieder der Pfarrei
  • Anderssprachige Seelsorge
  • Anderssprachige Sozialarbeit
  • Netzwerk-Asyl
  • Verein Treff.punkt Wettingen

 
Download als PDF

 

zurück zu «Wegbegleitung und Patenschaften»
zurück zu «Aktionen vor Ort – Ideenkoffer»

Teilen über