Inegüxle – Ein Programm zur Überwindung von Fremdsein

Wir freuen uns, mit Inegüxle ein Programm zur Überwindung von Fremdsein zu präsentieren.

Zahlreiche Initiativen, Einzelpersonen, Vereine … setzen sich im Aargau mit Freude und Leidenschaft dafür ein, dass das „Fremdsein“ überwunden wird. In den Monaten September und Oktober sind alle, die sich interessieren dazu eingeladen, unverbindlich an den vielfältigen Veranstaltungen der Freiwilligenarbeit mit  Flüchtlingen, Migranten und Migrantinnen oder mit Menschen mit Behinderungen, mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen teilzunehmen.
Vielen Dank allen, die bereit sind, ihre Angebote zu öffnen! Herzlich willkommen allen Interessierten!
Weitere Infos

In die Ausstellung «Heimat» – zusammen mit Flüchtlingen

Noch bis zum 25. März 2018 läuft im Stapferhaus Lenzburg die Ausstellung „Heimat“. Im Rahmen des Projektes «Fremdsein» lädt die Römisch-Katholische Landeskirche im Aargau Pfarreigruppen und regionale Freiwilligenorganisationen dazu ein, die Ausstellung zusammen mit Flüchtlingen zu besuchen. Auf dem Programm stehen ein Gang durch die Ausstellung und ein Workshop-Austausch.

Flucht-Truck
Der Flucht-Truck ist eine interaktive, multimediale Ausstellung zum Thema «Menschen auf der Flucht. Weltweit». auf den Missio Aachen hat sie für Jugendliche ab 13 Jahren entwickelt. Der Truck ist in der Schweiz von Freitag, 27. April bis Dienstag, 8. Mai 2018 unterwegs. Pro Einsatztag und für 4 Klassen/Gruppen kostet das Angebot Fr. 1’500.–.

App I-need
Mithilfe der neuen App «I-need» oder auf der Website www.i-need.ch können Bedürftige ausgehend von der Frage «Was brauchst Du?» Angebote für Beratung, Gemeinschaft, Kurse, Essen in ihrer Nähe finden. Die App ist noch im Aufbau begriffen und wird finanziell durch die Katholische und die Reformierte Landeskirche unterstützt.

Beratung von Engagierten im Bereich Flucht und Asyl
Das gemeinsame Beratungsangebot der Caritas Aargau und der Fachstelle Bildung und Propstei richtet sich an freiwillig Engagierte im Bereich Flucht und Asyl. Nehmen Sie Kontakt auf und vereinbaren Sie ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot.

Der CAS Interkulturelle Theologie und Migration
lädt insbesondere Leitende und Mitarbeitende in Migrationskirchen und internationalen Gemeinden, kirchlich-theologisch, wie ökumenisch Interessierte und Personen aus dem Bereich der
Integrationsförderung ein, interkulturelle und interreligiöse Fragen in einer theologischen Perspektive zu reflektieren.

Kreativ Werkstatt der Frauengemeinschaft Rudolfstetten

Durch einen Beitrag des Kirchenrats der Katholischen Landeskirche, kann sich die Kreativ Werkstatt der Frauengemeinschaft Rudolfstetten neue Nähmaschinen leisten.
Neben einem Deutschkurs leistet die Frauengemeinschaft durch die Kreativ Werkstatt einen Beitrag zur Integration von Frauen aus verschiedenen Ländern.  Nun kann das Angebot sogar ausgeweitet werden.

Teilen über