Abschlussfest Legislaturziel «Fremd-Sein»

Die Römisch-Katholische Landeskirche im Aargau feierte am vergangenen Samstag mit rund 200 Personen das Abschlussfest des Legislaturziels «Fremd-Sein». Ein internationales Buffet zusammengetragen von den Menschen aus den anderssprachigen Missionen und ein kurzweiliges Programm brachten die Vielfalt des Projektes zum Ausdruck. Die Angebote luden die Besuchenden ein, miteinander in Kontakt zu treten und auf verschiedene Art und Weise die Solidarität untereinander zum Ausdruck zu bringen. Medienmitteilung

Fremd Sein – Vielfalt leben

Herzliche Einladung zum Fest zum Abschluss des Legislaturziels am Samstag, dem 10. November 2018 ab 15 Uhr.
Feiern Sie mit uns die Vielfalt in unserer Kirche mit Speisen aus aller Welt, Musik, Spiel, Tanz, Koffermarkt und Living Library!

Hier erhalten Sie einen Einblick – zum „gluschtig“ machen!

Weitere Informationen

Reservieren Sie sich diesen Tag, um mit uns gemeinsam zu feiern, was im Projekt „fremdsein“ alles gelebt hat.

Der Kirchenrat der Katholischen Landeskirche im Aargau hat bis 2018 das Thema «Fremdsein» als Arbeitsschwerpunkt gewählt

  • Wir sensibilisieren:
    durch gezielte Aktionen, Angebote, Kurse… Veranstaltungen
  • Wir vernetzen:
    die verschiedenen Akteure, die im Bereich Fremdsein, Flucht, Asyl, Migration,… unterwegs sind
  • Wir setzen uns für die Menschen ein:
    Der Dienst am Menschen, die Diakonie, ist ein Grundvollzug der Kirche. Dies soll in diesem Projekt explizit deutlich werden.
  • Wir stellen Hilfsmittel zur Verfügung:
    ein Ideenkoffer mit konkreten Methoden und Anregungen für Menschen, die in der Pastoral tätig sind steht online bereits zur Verfügung. Wir arbeiten im Moment an einer analogen Variante, mit der man auf verschiedene Weise vor Ort arbeiten kann.
  • Weitere Informationen zum Projekt

 

 

 

Teilen über