Okt
17
Mi
Balance von Nähe und Distanz – Grenzen üben und ausloten @ Bullingerhaus Aarau
Okt 17 um 14:00 – 17:00

Die Teilnehmenden

  • bekommen Einblick in die Konzepte von Nähe und Distanz;
  • wissen um die Wichtigkeit der Abgrenzung und des sich Einlassens;
  • bekommen Sicherheit für eigene Grenzen anhand von Übungen und in Gruppenarbeiten

Anmeldung bis 3.10.2018

Okt
23
Di
Basis in der verbalen und non-verbalen Kommunikation bei Menschen mit einer Beeinträchtigung
Okt 23 um 16:00 – 18:30

Sehen – erkennen – besuchen – trösten!

Basis in der verbalen und non-verbalen Kommunikation bei Menschen mit einer Beeinträchtigung.

Anmeldung bis 15. Oktober 2018

Okt
25
Do
Austauschplattform Gesundheit im Asylbereich @ Bullingerhaus Aarau
Okt 25 um 15:00 – 18:00
  • Sara Michalik, Psy4Asyl: Begrüssung, Einführung
  • Martial Schweizer, Leiter Fachbereich Dienstleistungen, Unterabteilung Asyl, DGS: „Gesundheitsversorgung von Personen aus dem Asylbereich im Kanton Aargau“
  • Best Practice: Kurzvorstellung von 3-4 Angeboten/Projekten
  • Lelia Hunziker: Anlaufstelle Integration Aargau: Fragen, Diskussion, Lösungsansätze
  • Claudia Rederer, Psy4Asyl: Fazit und Ausblick
  • Austausch/Vernetzung mit Marktplatz: Bitte bringen Sie Ihre Flyer mit!
Okt
28
So
Wort + Musik – WeltCHOR Baden @ Antoniuskirche Wettingen
Okt 28 um 17:00

In Baden und Umgebung leben Menschen aus über 100 Nationen.
Musik verbindet kulturelle Vielfalt.
Musikalische, sprachliche und individuelle Verschiedenheiten werden zur gemeinsamen Stärke.
Der WeltCHOR Baden bringt Menschen über die gemeinsame Sprache der Musik zusammen, unabhängig von Herkunft, Kultur oder Religion und singt Lieder aus aller Welt, auf Deutsch und in den vielen verschiedenen Sprachen ihrer Herkunftsländer.

Leitung: Daniel Pérez

Nov
9
Fr
Fremd sein @ Saal Roter Turm Baden
Nov 9 um 19:30

Ein Erfahrungsbericht aus dem kulturellen Schmelztiegel London

In einer Weltstadt wohnen, mit fremder Sprache, umgeben von andersartigen Kulturen und Religionen, das Leben mit unvoreingenommenem Blick betrachten und sich auf Fremdes einlassen – würde Sie das reizen?

Bei Aristoteles heisst es: „Gerade wenn es einen in die Fremde verschlagen hat, kann man leicht erkennen, wie nah vertraut jeder Mensch jedem Menschen ist und wie sehr ein Freund“. Und der jüdische Religionsgelehrte Franz Rosenzweig ermahnt uns, „dass Gott die Welt erschaffen hat und nicht die Religionen“.

Eine gemeinsame Welt – kann uns das fremd sein?

Gastreferent: Hans Senn, Dr. sc. nat. ETH, Wettingen

Nov
10
Sa
Fest zum Abschluss des Legislaturthemas Fremdsein @ Pfarrei Peter und Paul
Nov 10 um 15:00

Fremd Sein – Vielfalt leben

15 Uhr musikalische Eröffnung Otravaband,
Begrüssungsworte Kirchenratspräsident Luc Humbel
und Projektleiterin Susanne Muth

16:30 Uhr Einblicke ins Projekt

17:00 Uhr Improvisationstheater (Basler Impronauten)

18:00 Uhr gemeinsamer Gottesdienst mit den Missionen zum Tag der Völker

Anschliessend Zusammensein am Feuer bei Punsch und Maroni

20:00 Uhr Schlusspunkt

Nov
19
Mo
HRU Treffen – Bibel in leichter Sprache
Nov 19 um 17:00 – 19:30

Verschiedene Kinderbibeln

Vergleiche und Einsatzmöglichkeiten

Anmeldung bis 5. November 2018

Nov
23
Fr
Ein ganz gewöhnlicher Jude @ Pfarreiheim St. Sebastian Wettingen
Nov 23 um 19:30

Der Autor liest aus seinem Theaterstück, das sich mit der Frage befasst, wie es möglich ist, trotz der Last der Geschichte ein ganz gewöhnlicher Jude zu sein.
Ist ein Jude in einer christlichen Umwelt immer auf die Rolle des „Andern“ reduziert?
Wie weit wirkt eine demonstrative Toleranz ausgrenzend?
Ist „Gewöhnlichkeit“ überhaupt ein erstrebenswertes Ziel?
Büchertisch

Lesung / Büchertisch:
Charles Lewinsky, Schriftsteller und Drehbuchautor

Teilen über